Logo Naturpark Altmühltal
  • Wacholderheide bei Gungolding
  • Felsformation "Zwölf Apostel"

Naturparkverein verabschiedet Resolution gegen die geplante „Gleichstrompassage Süd-Ost“ quer durch

Auf einer außerordentlichen Vorstandssitzung des Verein Naturpark Altmühltal (Südliche Frankenalb) e.V. hat der Vorstand einstimmig eine Resolution gegen die geplante Stromtrasse der Amprion GmbH verabschiedet.

Keine Kohlestromtrasse durch den Naturpark Altmühltal!

Die Natur bewahren

Der Naturpark Altmühltal (Südliche Frankenalb) ist mit seinen nahezu 3000 Quadratkilometern Fläche einer der größten deutschen Naturparke.

Er umfasst eine vielgestaltige Mittelgebirgslandschaft im Herzen Bayerns und zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche Topographie, faszinierende Fauna und Flora und einen großen Reichtum an kulturhistorischen Zeugnissen aus. Ins Leben gerufen wurde er im Jahre 1969, im Jahr 1995 erhielt er eine rechtsverbindliche Naturparkverordnung. Träger ist der im Jahr 1969 gegründete Verein "Naturpark Altmühltal (Südliche Frankenalb)" e.V..

Der Verein hat sich die Aufgabe gestellt, das Gebiet des Naturparks zu einem weiträumigen, naturnahen und lärmfreien Erholungsgebiet im Einvernehmen mit den Landkreisen, Gemeinden, zuständigen Fachbehörden und Interessensorganisationen auszugestalten. Außerdem wirkt er bei der Erschließung und Erhaltung der landschaftlichen Schönheit, der Bauten und Kulturstätten des Gebiets für Zwecke der Erholung und bei der Pflege der Heimatliebe und -kunde mit. Und der Verein trägt vor allem dazu bei, die Landschaft der Region zu erhalten und zu pflegen, sowie die Tier- und Pflanzenwelt zu schützen.

In den vergangenen drei Jahrzehnten hat der Verein eine Fülle von Einrichtungen auf den Weg gebracht: Wander- und Radwege, Lehrpfade, Natur- und Landschaftsschutzgebiete, Wildgehege, Rast-, Park-, Spiel- und Zeltplätze. Daneben lag ein Hauptaugenmerk auf der Durchführung groß angelegter Landschaftspflegemaßnahmen, um beispielsweise wieder den typischen offenen Charakter der historischen Altmühllandschaft zu erhalten.

Für den Verein ist es oberstes Ziel, die Kulturlandschaft für Erholungssuchende zu erschließen und gleichzeitig als Kapital für nachfolgende Generationen zu erhalten.


Unterlagen für Förderanträge

Loading...