Ja, natürlich!
Hochseilklettergarten im Altmühltal
 Merkliste

Der Galgenberg - ein Umlaufberg

Station des Geowegs Urdonautal (Nr. 10 der Wanderroute u. Nr. 9 der Radroute)

Inmitten des Wellheimer Trockentales erhebt sich der Galgenberg als so genannter Umlaufberg. Zunächst floss die Urdonau in einer weiten Schleife um den Berg herum.


Im Bereich der Prallhänge arbeitete sich der Fluss beidseitig in den Bergsporn hinein. Auf diese Weise verstärkt sich zunehmend die Krümmung der Mäanderschleifen, bis letztendlich der Fluss den Hals des in die Mäanderschlinge hineinragenden Bergsporns durchbricht und einen Umlaufberg abtrennt. Da die Alb weiterhin geringfügig tektonisch ansteigt, wird das Wellheimer Trockental heute in umgekehrter Richtung zur Urdonau von der Schutter durchflossen.

Fotos: Rudi Hager

Verlauf der Urdonau, die einen Bergsporn umfließtVerlauf der Urdonau, die den Bergsporn durchbrochen hat und so einen Umlaufberg abgetrennt hat. Die Flussrichtung der Schutter ist heute gegenläufig zu der der Urdonau

Lage

Der Standort der Nummerntafel befindet sich auf dem Galgenberg oberhalb des Naturfreundehauses am Aussichtspunkt bei der Sitzbank.
Die Wanderroute führt vom Galgenberg wieder hinunter und den gleichen Weg zurück bis zur Straße zwischen Konstein und Aicha. Bei Aicha trifft man wieder auf die Ausschilderung der Schlaufe Nr. 11 des Altmühltal-Panoramaweges. Von Aicha aus geht es in Richtung Oberlandsteig. Am Beginn des Oberlandsteigs wird die Schlaufe Nr. 11 wieder verlassen und wir folgen den Wegweisern des Geowegs nach links.
Die Radroute führt entlang der baumbestandenen Straße in Richung Wellheim und trifft dort wieder auf den Urdonautal-Radweg in Richung Rennertshofen.


Zeige in Karte

weitere Infos zum Galgenberg

Galgenberg


Psst...geheim! (fast) geheim! Unsere Tipps abseits
der Hauptrouten.
jetzt entdecken