Ja, natürlich!
lammkoenigin-jana-mueller-2017.jpg

Die „Altmühltaler Lamm“-Königin

lammkoenigin-schaeferwagen.jpg

Jana Müller bringt die besten Voraussetzungen für ihr Amt mit: Sie kommt aus der Schäferei, studiert Landwirtschaft und ist im Naturpark Altmühltal verwurzelt. Seit Mai 2017 ist sie die amtierende Königin des Regionalprojektes Altmühltaler Lamm.

Die Familie der 19-Jährigen aus Hitzhofen betreibt ihren Schäfereibetrieb bereits in der dritten Generation. Jana war schon als Kind gerne mit dem Opa oder dem Papa und den Schafen draußen, erzählt sie: „Dieses Zusammenspiel aus Natur genießen und Verantwortung für eine Herde tragen, das hat mich schon immer fasziniert. Schafe sind gemütliche Tiere, mit denen man gut arbeiten kann.“ In ihrem Amt als Altmühltaler-Lamm-Königin, das sie neben ihrem Landwirtschaftsstudium ausfüllen wird, möchte sie neue Kontakte knüpfen und Erfahrungen sammeln.

Die Altmühltaler-Lamm-Königin, die heuer bereits zum dritten Mal gekürt wurde, ist eine wichtige Repräsentantin – nicht nur für das Projekt, sondern für den gesamten Naturpark Altmühltal. Denn die Landschaft, die das Altmühltal prägt, gibt es nur dank jahrhundertelanger Beweidung.