Ja, natürlich!
Wallfahrtskirche Mariahilfberg in Neumarkt
 Merkliste

Jurasteig: Mariahilf-Schlaufe

Schlaufe 11 - Mariahilf-Schlaufe

Landschaftsgenuss und steinernes Gotteslob

Wanderer mit der Wallfahrtskirche Mariahilf im Hintergrund

Wie kein anderer Wanderweg verkörpert die „Mariahilf-Schlaufe“ den prägenden Charakter katholischen Lebens rund um Neumarkt: Die imposante, prachtvoll ausgestattete Mariahilf-Kirche und die ebenso sehenswerte Lengenbach-Kirche bilden die Eckpunkte der herrlichen Wanderung. Weite Blicke auf die zum Münster erhobene Kirche St. Johannes und das nahe Kloster St. Josef unterstreichen das nochmals.
Die Mariahilf-Schlaufe des Jurasteigs besticht durch viele unterschiedliche Landschaftsbilder
und – besonders im südlichen Bereich – wohltuende Stille: Sonnig-trockene Karsthänge im
Lengenbachtal kontrastieren mit den dunklen Fichtenbeständen im Heiligenholz, weite Ebenen des fränkisch-oberpfälzischen Vorlands mit den hügeligen, kaum bekannten Kiefernwäldern im Tal der weißen Laber. Machen Sie sich auf!


Start / Ziel / Parken: Parkplatz Wallfahrtskiche Lengenbachtal, Wanderparkplatz Helena, St.-Helena-Straße
Länge: 13,4 km, Höhenmeter: 325 m, Gehzeit: 4 Std.
Schwierigkeit: mittel
Einkehrmöglichkeiten: Höhenberg (AlmRefugio Landhotel, Am Höhenberg 5, Tel. 09181 32584; Tagungs- und Seminarhotel Schönblick, Am Höhenberg 12, Tel. 09181 4749-10)
ÖPNV: Neumarkt Bahnhof /   Linie 566 Bahnhof-Höhenberg, Bushaltestelle „Gotenstraße“ (werktags stündlich)

  • Länge:

    13 km

  • Gehzeit ca.:

    4 Stunden

  • Aufstieg:

    Wird geladen...

    Abstieg:

  • GPX

Spiritualität und Stille

Die Mariahilf-Schlaufe des Jurasteigs besticht durch viele unterschiedliche Landschaftsbilder und – besonders im südlichen Bereich – wohltuende Stille. Bester Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz oberhalb der Mariahilf-Kirche, deren barocke Innenausstattung sehr sehenswert ist. Unterhalb der Kirche stoßen wir an einer Grotte auf unseren Wanderweg, der sich zunächst durch ein Robinienwäldchen nach Lähr hinunter windet. Östlich des Neumarkter Ortsteils steigt unser Weg durch zunehmend stillen, dunklen Fichtenwald empor ins Heiligenholz. Geraume Zeit später erreichen wir die Ortschaft Arzthofen, wo der Schlaufenweg in den Jurasteig mündet.

Der nun folgende Anstieg bietet eine schöne Aussicht über das Tal der weißen Laaber. Erneut durch dichten Fichtenwald erreichen wir die herrlich gelegene Lengenbach-Kapelle mit ihren prachtvollen barocken Fresken. Hier greifen wir erneut die Mariahilf-Schlaufe auf, die uns nun in westlicher Richtung durch das Lengenbachtal führt. Das typische Karst-Tal ist Heimat zahlreicher botanischer Kostbarkeiten. Es entlässt uns schließlich in die Ortschaft Höhenberg mit seiner gut aufgestellten Gastronomie. In der Ortsmitte steigen wir nochmals in den Westhang des Albtraufs. Auf dem kleinen, gewundenen „Karlspfad“ erreichen wir wieder die Mariahilfkirche. Ein Abstieg nach Neumarkt ist allemal lohnenswert – die Stadt lockt mit zahlreichen kulinarischen wie kulturellen Highlights.

Kurz-Info

Gehzeit ca.: 4 Stunden

Charakter
  • Rundwanderweg
Ausschilderung
  • einfache Beschilderung (Richtungsschilder rechts & links, Wegmarkierung)
Mit Kinderwagen befahrbar
  • nicht befahrbar
Barrierefreiheit
  • nicht Barrierefrei


Psst...geheim! (fast) geheim! Unsere Tipps abseits
der Hauptrouten.
jetzt entdecken