Ja, natürlich!
KultURwaltEichstätt1_Denger
 Merkliste

KultURwald Eichstätt Route 1 + 2

Lehrpfad: Großer Cobenzel - Garten und Leuchtenberger Wald

  • Länge:

    6,7 km

  • Aufstieg:

    Wird geladen...

    Abstieg:

  • GPX

Route 1 - Der Wald der Leuchtenberger

Eichstätt

Urwüchsig und alt wirkt das Eichstätter Auwäldchen. Doch der Wald ist von den Menschen geprägt, die ihn im Lauf der Jahrhunderte immer wieder nach ihren Bedürfnissen verändert haben. Wer den Wald nutzte und wofür erfahren Wanderer im „KultUrWald“: Elf Infotafeln geben entlang des neuen, fünf Kilometer langen Lehrpfads Einblick in Geschichte und Natur des Wäldchens. Interaktive Elemente fordern zusätzlich Wissen und Geschicklichkeit heraus.

Die Steintreppen und gewundenen Wege im Wald stammen zum Beispiel aus der Zeit der Herzöge von Leuchtenberg. Diese herrschten ab 1817 über das Fürstentum Eichstätt und nutzten das Auwäldchen als Teil ihres Jagdreviers. Von den Buchenurwäldern vorchristlicher Zeit bis zum modernen Wald als Holzlieferant, Klimaschützer und Erholungsraum verfolgen die Wanderer die Geschichte des Waldes und erfahren dabei auch etwas über seine Bewohner. Gleichzeitig genießen sie die besondere Atmosphäre des Auwäldchens und – vor allem an heißen Tagen – den Spaziergang unterm Blätterdach.

Für Kinder gibt es entlang der Route jede Menge auszuprobiern. Wie klingt eigentlich Nadelholz? Wer sammelt die meisten Punkte beim Artenmemory und wer hält auf den „ökologischen Fußstapfen“ am besten die Balance? Mit Aktivstationen wird die Rundwanderung für alle zum spannenden Erlebnis.

Route 2 - Im Garten der Begegnung

Auf der Route 2, die ca. zwei Kilometer lang ist, spüren Spaziergänger dem Eichstätter Illuminaten Ludwig Graf von Cobenzl nach. Gegenüber der Sommerresidenz und des Hofgartens ließ dieser auf der anderen Seite der Altmühl im Umfeld seines von Gabriel de Gabrieli erbauten Schlösschens im 18. Jahrhundert einen Landschaftspark anlegen. Ganz im Sinne der Aufklärung sollte dieser ein Ort der Begegnung von Adel und Bürgertum sein.
Viele Einrichtungen wie der Rosengarten oder das Bienenhaus lassen sich heute nur noch erahnen, da sich im Lauf der Jahrhunderte der Wald wieder ausbreitete. Ganz natürlich erscheint die künstlich angelegte Höhle.
Diese verschiedenen Relikte aus Cobenzels Zeit machen den Besuch zu einer spannenden Spurensuche.

Kurz-Info

MarkierungszeichenCharakter
  • Familienspaß
  • Themenweg / Lehrpfad
  • Rundtour
Ausschilderung
  • einfache Beschilderung teilweise ergänzt mit Wegweisern und Kilometerangaben
Mit Kinderwagen befahrbar
  • nicht befahrbar
Barrierefreiheit
  • nicht Barrierefrei

Pocketfolder download

kulturwald-eichstaett-pocket_titel.jpg

Ausgangspunkt

Hofgarten Eichstätt
Stadt Eichstätt
Ostenstraße 24
85072 Eichstätt
Tel.: 08421 6001-160

Ausgangspunkt (gebührenpflichtiger Parkplatz)

Agip-Tankstelle an der Bundesstrasse 13
Ingolstädter Straße
85072 Eichstätt

Ausgangspunkt Salesianum

Salesianum
Rosental 1
85072 Eichstätt
Tel.: 08421 93489-0

Partner und Förderer des "KultURwald Eichstätt - Großer Cobenzl - Park":

leader-foerderhinweis.jpg

Das Projekt "KultURwald Eichstätt - Großer Cobenzl - Park" wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

vvv-eichstaett.png


#StandWithUkraine jetzt helfen