Schlösser- und-Burgen-Tour

76 sehenswerte Kilometer: Das Altmühltal ist bekannt für seine reiche Geschichte und diese Tour vereint das Erlebnis des beeindruckenden Renaissance-Sclosses in Neuburg a.d. Donau mit bemerkenswerten Burgen und entspannender Natur.

Zusatzinformationen

Als Tourstart bietet sich der Bahnknotenpunkt Ingolstadt an. Radler folgen dem Donauradweg Richtung Neuburg a.d. Donau. Das Auenzentrum Schloss Grünau bietet sich dabei für einen Zwischenstopp an: Hier lässt sich eines der bedeutendsten Auwaldgebiete an der deutschen Donau erkunden. Das Wahrzeichen von Neuburg a.d. Donau ist das prächtige Renaissance-Schloss. Weiter geht es zunächst am Donau-Ufer entlang Richtung Westen, dann verlässt man den Fluss und radelt über Stepperg mit seinem Schloss ins Urdonautal nach Rennertshofen. Vor der Marktstraße, die mit den beiden Toren und den stolzen Fassaden der historischen Bürgerhäuser ein sehenswertes Ensemble bildet, geht es rechts ab und auf der Industriestraße aus dem Ort. Vorbei an den Weinberghöhlen bei Mauern und der Burgruine bei Hütting gelangt man an die Schutter.

Wenig später bietet sich die Gelegenheit zu einem Abstecher nach Bergen, wo neben der sehenswerten barocken Wallfahrtskirche Einkehrmöglichkeiten locken. Anschließend radelt man entspannt über Nassenfels mit seiner Wasserburg durch das idyllische Schuttertal nach Buxheim. Auf dem folgenden Abschnitt weichen die Felder und Wiesen langsam den Ausläufern der Stadt Ingolstadt, wo sich für Autofans ein Abstecher zum Audi Forum mit dem „museum mobile“ lohnt. Durch das Kreuztor geht es direkt in die historische Altstadt mit dem gotischen Liebfrauenmünster, den zahlreichen Cafés und Einkehrmöglichkeiten.

Ausgangspunkt

Altstadt

85049 Ingolstadt

0841 3053030 Karte

Info-Adresse

Tourist-Information Stadt Neuburg

Ottheinrichplatz A 118

86633 Neuburg an der Donau

08431 55-400 E-Mail Website Karte

Schloss Neuburg„Zu Gast im Denkmal“ in der Burg NassenfelsAltes Rathaus Ingolstadt
#StandWithUkraine jetzt helfen