Ja, natürlich!
Klosterkirche Abtei St Walburg
 Merkliste

Musikfest Eichstätt -online-

Klosterkirche Abtei St Walburg

Abschlusskonzert: „Stabat mater“

19:05 Uhr | BR-KLASSIK live (audio) | St. Walburg

Abschlusskonzert: „Stabat mater“

Auseinandersetzung mit Tod und Trauer in hochemotionalen Vertonungen von H. I. F. Biber und Steffani
mit: Freiburger Barockconsort, Vox Luminis, Lionel Meunier (Bass & Leitung)

Stabat-Mater-Vertonungen waren und sind in der Musikgeschichte äußerst populär. Ihre Wurzeln reichen bis ins Mittelalter zurück, als das Gedicht über die Sieben Schmerzen Mariens geschrieben wurde. Schon bald inspirierte diese geistliche Poesie Komponisten in ganz Europa zu ausdrucksstarken Vertonungen, unter denen das Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi vielleicht das berühmteste ist. Doch auch Meister wie Orlando di Lasso, Antonio Vivaldi oder Antonín Dvorák bis hin zu Wolfgang Rihm widmeten sich den Trauerversen.

Zusammen mit dem Vokalensemble Vox Luminis stellt das Freiburger BarockConsort die Stabat-Mater-Vertonung von Agostino Steffani vor, der in Italien, Frankreich und Deutschland wirkte. Daneben erklingt Heinrich Ignaz Franz Bibers berühmtes Requiem in f-Moll, das der musikalischen Intensität und Tragik des Stabat Mater von Steffani in nichts nachsteht. Zusammen mit Christoph Bernhards ‚Nun lässest du deinen Diener in Frieden fahren' ergeben die beiden Kompositionen ein musikalisches Triptychon, das den frühbarocken Trauergestus hochemotional illustriert.

Datum: 09.05.21
Uhrzeit: 19:05 Uhr
Treffpunkt Radio
Infotelefon: 01806 700-733

Eintrittspreise

Eintritt frei

Psst...geheim! (fast) geheim! Unsere Tipps abseits
der Hauptrouten.
jetzt entdecken