Häutbachturm

Der Turm ist über einem Schwibbogen (Durchlauf des Wethbaches) errichtet, misst eine Höhe von über 23 m und ist im Aussehen dem Baronturm ähnlich. Zugängig war der Turm über eine große hölzerne Treppe, die auch heute noch zu sehen ist. Früher arbeiteten hier die Gerber, reinigten die Häute und hängten diese zum Trocknen auf den Gittern der Wehranlage auf. Daher stammt auch der Name des Häutbaches und somit auch des Turms.

Der früher offen fließende Bach verläuft heutzutage verrohrt unterhalb der Straße. Merkmal des Häutbachturms ist die außen verlaufende Zugangstreppe mit ihrer Überdachung und dem noch immer zu sehenden Fachwerk auf der Turminnenseite. Die Räumlichkeiten im Inneren werden heute als ein privates Reitermuseum genutzt.

Häutbachturm

Urlaub machen, essen, trinken…

#StandWithUkraine jetzt helfen