Hofkirche „Unsere Liebe Frau“

Die Grundsteinlegung für dieses bedeutende Bauwerk der Spätrenaissance erfolgte 1607 nach Plänen des kaiserlichen Kammermalers und Architekten Josef Heintz. Ausgeführt wurde der Neubau durch den Graubündner Baumeister Gilg Vältin unter maßgeblicher Beteiligung und Aufsicht des Hofbaumeisters Sigmund Doctor.

Öffnungszeiten:

Die Kirche ist jederzeit zugänglich

Das bedeutende Bauwerk der Spätrenaissance (1607/1608) sollte ursprünglich als protestantisches Gegenstück zur katholischen Michaelskirche in München errichtet werden. Pfalzgraf Wolfgang Wilhelm ließ jedoch nach dem Tode seines Vaters das Gotteshaus als katholische Marienkirche vollenden.

Peter Paul Rubens schuf für die Kirche drei Altarbilder, von welchen heute das „Pfingstwunder“ und die „Geburt Christi“ in der Staatsgalerie für Flämische Barockmalerei im Neuburger Residenzschloss zu sehen sind.

Parkmöglichkeit für PKW und Busse (600 m)

Parkplatz "Schlösslwiese"

Zur Ringmeierbucht

86633 Neuburg an der Donau

08431 55400 E-Mail Website Karte

Hofkirche am KarlsplatzHofkirche innen
#StandWithUkraine jetzt helfen