Kastell im Unterfeld bei Eining

In den Feld- und Wiesenfluren nördlich von Eining befinden sich die Befundreste eines ungewöhnlich großen Militärlagers, des sog. Kastell im Unterfeld. Die Straße nach Staubing zieht mitten hindurch. Erst durch Sondergrabungen konnte die erhaltene Größe von ca. 320 x 350 m und die genaue Lage bestimmt werden. An der Nordwestseite, dem heutigen Donauufer, fehlen Anzeichen einer Umwehrung, so dass die ursprüngliche Ausdehnung des Lagers in SO-NW-Richtung nicht erhalten ist. Zwei Spitzgräben und eine Rasensodenmauer sichern die Fläche.

Öffnungszeiten:

Jederzeit frei zugänglich

Von dieser Anlage ist im Gelände östlich der Staatsstraße nur einer der nördlichen Lagergräben mit seiner Umbiegung nach SO als bis zu 2 m tiefer Hohlweg zu sehen. Auf der Südostseite ist das Lager ca. 250 m weit durch einen außenliegenden Feldweg nachvollziehbar. Aus Luftbildern sind Teile der Innenbebauung bekannt, während im Außenbereich bislang keine römischen Befunde festgestellt werden konnten.

Kastell im Unterfeld bei EiningBlick über das Kastellgelände
#StandWithUkraine jetzt helfen