Ja, natürlich!
50 Jahre Naturpark Altmühltal
p1020409.jpg
 Merkliste

Museum „Das Jurahaus“

p1020409.jpg

Das Museum "Das Jurahaus" ist ein 350 Jahre altes Jurahaus, das der Jurahausverein instand gesetzt hat. Es erzählt seine Geschichte über die Jahrhunderte – die seiner Entstehung, die seiner früheren Bewohner, und alles über die Jurahäuser: ihre Steindächer, ihre Geschichte, ihre Verbreitung.

Die Altmühlregion besitzt eine einzigartige Hauslandschaft, mit Stein gedeckten Dächern, schnörkellosen Fassaden, südländisch anmutenden, kubischen Formen: die Jurahäuser. Sie sind ein Kulturerbe von europäischem Rang und gehören zum Qualitätsvollsten, was bäuerliche Architektur in Deutschland hervorgebracht gebracht hat.

Nicht selten haben sie seit dem späten Mittelalter überdauert. Die Außenmauern bestehen aus Fachwerk oder Bruchsteinen, die Fassade ist schnörkellos, ohne Erker, Balkone, Vor- oder Rücksprünge – ein kubischer, südländisch anmutender Baukörper, der wie aus der umgebenden rauen Felsenlandschaft des Fränkischen Jura geschnitten scheint. Die Dacheindeckung mit Kalkplatten, die lose fünf- bis siebenfach gedeckt übereinander liegen, ist einzigartig.

Es gibt die Jurahäuser ausschließlich im Altmühltal und seinen angrenzenden Hochflächen und Seitentälern, im Wesentlichen von den Landkreisen Regensburg und Kelheim bis Weißenburg und Roth. In diesen Häuser und Scheunen ist nicht nur die Jahrhunderte lange Geschichte der Generationen, ihres Lebens und Arbeitens gespeichert, sondern auch alte Handwerkskunst. 2014 hat der Jurahausverein einen Bildband herausgegeben: „Das Jurahaus – ein Bild von einem Haus“.

Der Jurahausverein e.V. bemüht sich seit 30 Jahren um den Erhalt dieses Haustyps, der seit dem späten Mittelalter existiert. 2004 wurde er auf ein heruntergekommenes denkmalgeschütztes Handwerkerhaus von 1657 in der Eichstätter Buchtal-Vorstadt aufmerksam, das der Stadt gehörte und abgebrochen werden sollte. 2006 wurde ein Vorprojekt durchgeführt, mit restauratorischem und statischem Befund, Holzgutachten und Kostenermittlung für die Sanierung. 2009 hat der Vereine das Gebäude von der Stadt Eichstätt übernommen, mit viel Eigenleistung umfassend instand gesetzt und schließlich 2014 ein Museum zum Thema Jurahaus eingerichtet. Dabei ist das Gebäude selbst Ausstellungsobjekt, zahlreiche Zeugnisse der Bau- und Bewohnergeschichte sind sichtbar und werden erläutert, daneben gibt es Informationen zur Situation der Vorstadt, in der sich das Haus befindet, und zu Merkmalen und Geschichte der Jurahäuser. Auch das Büro des Jurahausvereins befindet sich dort als Anlaufstelle für Information und Beratung.

p1020409.jpgp1020167.jpg_dsc1821.jpgsaniert_buchtal23.jpg

Öffnungszeiten

Mittwoch: 09:00 bis 12:00 Uhr
Freitag: 12:00 bis 16:00 Uhr
Sonntag: 14:00 bis 16:00 Uhr

Eine Besichtigung zu anderen Zeiten ist auch im Rahmen von Führungen der Tourist - Information möglich. Aktuelle Führungstermine finden Sie im Veranstaltungskalender. Gruppenführungen können über die Tourist - Information Eichstätt gebucht werden.