Sola-Basilika

Grundmauern und Reste von fünf übereinander liegenden Kirchbauten seit dem 6. Jahrhundert. Die verschiedenen Epochen umfassen einen Zeitraum von etwa 650 n. Chr. bis zum Abbruch der Basilika im Jahre 1783. Bei den Ausgrabungen entdeckte man Siedlungsspuren, die bis in die Mittelsteinzeit (ca. 8000 bis 500 v. Chr.) reichen, sowie Reste der keltischen und römischen Epoche.

Öffnungszeiten:

Jederzeit zugänglich, Führungen nach Vereinbarung

Anhand der Fundamente lassen sich fünf Kirchen rekonstruieren. Die beiden ältesten Kirchen entstanden vor Solas Ankunft in "Husen" (jetzt Solnhofen), die dritte dürfte Solas Bethaus gewesen sein. Die vierte war die erste Kirche des nach 794 gegründeten Klosters, der fünfte und letzte Bau schließlich ist die dreischiffige karolingische Basilika mit Krypta und der Tumba des heiligen Solas.

Preise

frei

Parkmöglichkeit für Busse (200 m)

Parkplatz in der Bahnhofstraße

91807 Solnhofen

Karte

Sola-BasilikaSola-Basilika
#StandWithUkraine jetzt helfen