Ja, natürlich!
Römische Wassermühle Etting
 Merkliste

Stadtmuseum im Kavalier Hepp

Römische Wassermühle Etting

Ingolstadt - das ist weit mehr als nur Autos und Erdöl. Der Donauraum um Ingolstadt zählt zu den reichsten archäologischen Fundlandschaften Mitteleuropas. Die Stadt ist von ihrer Vergangenheit als mittelalterlicher Residenzstadt und bayerischer Landesfestung geprägt. Die bayerische Landesuniversität versammelte hier weltberühmte Gelehrte.

Das Ingolstädter Bernstein-Collier aus der Bronzezeit, einer der bedeutendsten Bernsteinfunde Alteuropas, ein Miniaturmodell aus dem Jahr 1571, das seine Betrachter noch heute in die Stadt des Spätmittelalters zurück versetzt und der Schimmel des Schwedenkönigs Gustav Adolf, die berühmte Siegtrophäe der Ingolstädter aus dem 30-jährigen Krieg, sind nur einige der zahlreichen hochrangigen Exponate, die im Stadtmuseum zu sehen sind.

Das Stadtmuseum befindet sich im Kavalier Hepp, einem weitläufigen Festungsbau von 1838/43. Schon das Gebäude ist Dokument der Geschichte der Stadt, es ist Teil der 1828 grundgelegten bayerischen Landesfestung. Alle stadtgeschichtlich relevanten Institutionen (Stadtarchiv, Wissenschaftliche Bibliothek und Stadtmuseum) sind hier untergebracht.

Preise

6 €, ermäß. 4 €
mit Sonderausstellung 8,50 €, ermäß. 6,50 €
Eintrittspreise vorbehaltlich Ausnahmeregelungen für besondere Anlässe

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag: 09:00 bis 17:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10:00 bis 17:00 Uhr

Alle städtischen Museen sind geschlossen am:
01.01.2011, 08.03.2011 (ab 12 Uhr), 22.04.2011, 01.11.2011, 24./25./31.12.2011


Lage

In der Festung Kavalier Hepp, nordwestlich der Altstadt