Ja, natürlich!
50 Jahre Naturpark Altmühltal
barockmalerei-neuburg-donau.jpg
 Merkliste

Patchwork & Textilkunst

snipsisters-flyer-blog.jpg

Vernissage der Ausstellung anlässlich der 6. Eichstätter Frauentage

*a tulip is a tulip is a tulip Stickprogramm der DAI

Zum 15 jährigen Bestehen des Stickprogramms der DAI waren Teilnehmerinnen früherer Wettbewerbe eingeladen aus gestickten Tulpen einen bunten Strauß textiler Werke zu schaffen. Bei dieser Erfolgsgeschichte eines Frauenförderprogramms liegen Tradition und Kunst eng beisammen. Die Tulpe gibt der Ausstellung ihren Titel, denn sie steht für alles, was aus dem Orient übernommen wurde und heute im Okzident selbstverständlich ist. Eine Auswahl der Arbeiten, die zum 15jährigen Bestehen der DAI enstanden, ist in Eichstätt zu sehen.

* Cow and More Stickprogramm der DAI
Alle 50 ausgewählten Arbeiten aus dem europaweiten Wettbewerb, erstmals 2019 in Dinkelsbühl gezeigt, sind hier zu sehen. Sie können bei der Gelegenheit auch weitere gestickte Kühe sowie Stickquadrate aus Afghanistan erwerben.

* Advanced Girls SnipSISters
Drei Frauen mit drei verschiedenen Ansätzen zum Thema „Frau“. Die SnipSISters Gonhild Murmann, Eva Wöhrl und Gabi Fischer haben das Thema jeweils auf ganz eigene Weise umgesetzt.

Bei Gabi Fischer geht es um berühmte Frauen, bei Gonhild Murmann um weibliche Klischees und bei Eva Wöhrl geht es um Blumen, die gleichzeitig Frauennamen sind.

Diese Quilts begeisterten bereits viele BesucherInnen in St. Marie aux Mines, Fürth, St. Petersburg und Moskau.

Stickquadrate werden zum Verkauf angeboten.
Während der Ausstellung finden Workshops statt.

Franziska Braun-Wiedmann +49 8422 1243 Info: f.braun-wiedmann@gmx.de

Näheres zu den Ausstellungsinhalten / Links

Stickprogramm

Die Deutsch-Afghanische Initiative (DAI) wurde 2002 gemeinsam von Deutschen und Afghanen als gemeinnützige Hilfsorganisation gegründet. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen Hilfe für Frauen und Kinder, Förderung von Bildung, Unterstützung von Nomaden in abgelegenen Gebieten, aber auch lange Zeit die Förderung alternativer Energien.

Das Stickprojekt Laghmani

Sticken ist ein traditionelles über die Grenzen Afghanistans hinaus bekanntes Kunsthandwerk, das in den langen Kriegsjahren zunehmend vernachlässigt wurde und fast in Vergessenheit geraten war. Seit 2004 hat die Freiburger Textilkünstlerin Pascale Goldenberg diese sehr alte Tradition wiederentdeckt, aufgegriffen und gefördert und die Frauen ermutigt, diese auch an die jüngere Generation weiterzugeben.

Mittlerweile sticken über 200 Frauen in Laghmani, 8 x 8 cm große Quadrate. Durch den Verkauf ihrer Stickarbeiten können sie die finanzielle Lage ihrer Familien wesentlich verbessern. Diese Quadrate sind nicht als Fertigprodukte, sondern als Rohlinge zu betrachten und werden in Europa verkauft, um hier weiterverarbeitet zu werden. Sie eignen sich vorzüglich zur Kombination mit Patchworktechniken sowie mit anderen Textiltechniken, wobei die Stickquadrate hervorragend als Blickpunkte eingesetzt werden können. Das Ergebnis sind symbolisch wirkende Textilarbeiten, bei denen nicht nur zwei Techniken miteinander kombiniert, sondern vor allem zwei Kulturen miteinander verbunden werden.

Text zusammengetragen von: DAI und Guldusi, Reiseberichte auf der Guldusi Website

Artikel in OYA 2011 https://oya-online.de/article/read/284.html

Info Pascale Goldenberg https://blog.bernina.com/de/author/pgoldenberg/

Cow and more / Tulpen

https://blog.bernina.com/de/2019/01/eine-kuh-macht-muh-viele-kuehe-machen-muehe/

https://blog.bernina.com/de/2018/08/wettbewerb-cowandmore-ein-brief-von-rohgul/

https://blog.bernina.com/de/2018/10/wettbewerb-cowandmore-gul-flowers-blumen/

Advanced Girls SnipSiSters

http://gabifischer-quiltart.de/projekte_frauen-jenseits-vom-herd_patchwork-quilt-galerie.html

http://freisingerschnipsis.blogspot.com/2016/

Datum: 06.03.20 - 08.03.20
Uhrzeit: 10:00 bis 18:00 Uhr
Infotelefon: 08421 6001-400
Hinweis Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet
adelheid-lau-d.jpgfranziska-braun-wiedmann-d.jpg

Eintrittspreise

Eintritt frei