Beilngries

Barock, Bier und Bräuche

Sulzpark Beilngries

Das Wasser beein­flusst schon immer das Leben in Beilngries: Die Sulz und die Altmühl fließen hier im Süden zusammen, der Main-Donau-Kanal begrenzt die Stadt im Norden und die Beilngrieser nutzten seit Jahrhunderten frische Quellen für köstliches Bier, das man in den zahlreichen Gasthöfen genießen kann. Besonders gut schmeckt es nach einer Radltour oder Wanderung auf den herrlichen Wegen rund um Beilngries.

Barocke Baukunst

Beilngries gehörte lange Zeit zum Hochstift Eichstätt, bedeutende Baumeister wurden engagiert. Zeugnisse ihrer Architektur sind das barocke Rathaus oder der Rokokobau der Frauenkirche. Hoch über die Stadt erhebt sich Schloss Hirschberg, ehemals fürstbischöfliche Residenz. 

Genüsse aller Art

Südländische Atmosphäre ergreift im Sommer Besitz von der Stadt: Konzerte und Straßenfeste verzaubern stets die Gäste. Wer Ruhe, Muße und bayerische Gemütlichkeit sucht, findet in Beilngries gewiss seine Urlaubsheimat.

#StandWithUkraine jetzt helfen